Mutter-Kind

Mutter-Kind

-24 Stundenbetreuung-

WAL Mutter-Kind ist integraler Bestandteil der Jugendhilfeversorgung des Landkreises Aurich und darüber hinaus. Im Rahmen der KVHS Norden kann die Einrichtung auf ein Netzwerk verschiedener Angebote zurückgreifen, z.B. Kindertagesstätten, Berufsbildende Maßnahmen, Sozialpädagogische Familienhilfe u.v.m..

In Abgrenzung zu anderen Mutter-Kind-Einrichtungen gehen wir von einem positiven Verlauf, mit dem Ziel einer gemeinsamen Verselbstständigung von Mutter und Kind, aus. Neben der Stärkung der Mutter-Kind-Beziehung liegt ein weiterer Schwerpunkt in der beruflichen Bildung der Mutter. Die Unterbringung des Kindes in der hauseigenen Kinderkrippe ist verpflichtend. Grundfähigkeiten in Bereichen der Selbstständigkeit müssen vorhanden sein bzw. die Voraussetzungen zu einem zeitnahen Nachreifungsprozess sollten gegeben sein. Eine 24-Stunden-Betreuung wird gewährleistet.

Der Bereich Mutter-Kind verfügt über insgesamt fünf Wohneinheiten. Vier Plätze befinden sich im Haupthaus, einem alten Bauernhof mit großem Freigelände. Auf dem gleichen Gelände steht ein weiterer Platz in einem Nebengebäude zur Verfügung.

Die Wohnungen sind mit separaten Bädern, Kinderzimmern und einer kleinen Küche ausgestattet. Für Gruppenaktivitäten steht eine großer Gemeinschaftsraum samt Küche zur Verfügung.

Schwangere, Mütter oder Väter mit Kindern im Alter von 0-6 Jahren, die grundlegende Eigenschaften des eigenverantwortlichen Handelns mitbringen. Zudem erwarten wir die Motivation, aktiv und unter Anleitung an der eigenen Verselbstständigung mitzuarbeiten.

Unser vorrangiges Ziel besteht in einer erfolgreichen Verselbstständigung von Mutter und Kind. Dieses Ziel wollen wir erreichen durch:

  • Das Trainieren von alltäglichen Lebensbereichen wie ganzheitliche Versorgung des Kindes, berufliche Bildung, Haushaltsführung, Ernährung, Freizeitgestaltung und den Aufbau eines sozialen Netzwerkes
  • In diesen Bereichen bieten wir individuelle Unterstützung an, so viel wie nötig und so wenig wie möglich
  • Wir arbeiten systemisch-ressourcenorientiert und regen eine realistische Selbsteinschätzung, auch im sozialen Kontext, an

Unser Arbeitsansatz ist ganzheitlich und ressourcenorientiert. Partizipation und Mitbestimmung aller am Hilfeplanprozess Beteiligten sind für uns selbstverständlich.

Der zuständige Bezugsbetreuer begleitet und betreut Mutter und Kind mit professioneller Empathie und Distanz.

Wir legen Wert auf:

  • Transparenz und Offenheit in unseren Handlungsweisen
  • Achtung und Wertschätzung
  • Kongruentes Handeln

Bereichsleitung: Dietlind Schreiber

Tel. : 04931 - 931914
Mobil: 0150 - 4112377
E-Mail: d.schreiber@kvhs-norden.de 

Anschrift

Kreisvolkshochschule Norden
Jugendhilfeeinrichtung WAL 
Berliner Straße 30
26506 Norden